Fassadenreinigung

& Instandsetzungs-service
Elmendorfer Damm 37
26160 Bad Zwischenahn

 

Servicetelefon:

+49 (0)4403 98 30 333

 

Fax:

+49 (0)4403 98 30 334

 

Mobil

+49 (0) 152 553 615 82

 

Email:

fassadenreinigung@gmx.de

 

Urin-Flecken

Urin beschädigt Geschäftsfassaden. Angepinkelte Hauswände sind

nicht nur ein Ärgernis, sondern greift auch die Bausubstanz an.

 

Zum Thema

Expertenforum

Sie suchen Experten im Bereich Altbausanierung? 2500 Profis aus der gesamten Baubranche stehen Ihnen mit Rat & Tat zur Seite. 

 

Experten Forum ab sofort immer ab 20 Uhr.

 

Bitte auf den Button klicken.

Fachwerkschäden

Viele historische Fachwerkbauten die in der 60 und 70 Jahren modernisiert wurden, mussten schon nach wenigen Jahren erneut aufwendig saniert werden. Hier wirft sich die Frage auf, warum die Gebäude die zuvor Jahrhunderte überdauert haben, teils schon nach wenigen Jahren massive Schäden aufweisen.

 

Ein Grund dafür war der Einsatz moderner aber durchaus ungeeigneter Ausfachungsmaterialien sowie die Nichtbeachtung der Besonderheiten eines Fachwerkgebäudes. Unser Wissen, das über mehrere Jahre durch die Praxis angeeignet wurde, lässt sich nicht einfach durch eine Bedienunsanleitung ersetzen.  

 

Statt Lehm wurden zum Beispiel Porenbeton oder zu harte Ziegelsteine verwendet.

 

Statt weich gebrannter Vollziegel wurden hart gebrannte Klinker oder Kalksansteine verbaut. 

 

Statt Kalkmörtel wurden starre Zementschwarten aufgebaut.

 

Traditionell ist besser! Setzt aber Erfahrung voraus!

 

Die Abkehr von traditionell bewährten Materialien hatte zur Folge, dass die Fachwerkkonstruktion als Ganzes nicht mehr in ihrer gewohnten Weise funktionierte. Rationalität und Materialkostensenkung hatte genau den entgegengesetzten Effekt hervorgerufen. Statt einmal zu Sanieren musste danach häufig mehrmals saniert werden, um die durch die Vorhersanierung entstandenen Baumängel zu beheben.

 

Deshalb unser Rat: Nicht Geiz ist Geil sondern Qualität!

 

 

Was Sie unbedingt vermeiden sollten

Wie bei vielen anderen Gewerken gibt es auch bei der Herstellung der Ausfachungen eine Reihe von ganz typischen Fehlern, die man immer wieder beobachten kann. Solche Fehler führen in der Regel zu Fäulnisschäden.

 

 

Gitter- und Lochsteine

Ob es sich nun um Ziegel oder um Kalksandsteine handelt, beide Materialien sind sehr diffusionsdicht. Die senkrechten Löcher nehmen zudem ausfallende Taufeuchtigkeit oder von außen eindringende Nässe auf und geben sie nur verzögert oder gar nicht wieder ab.
Folge: Die Ausfachung kann nicht atmen, Feuchtigkeit sammelt sich an und führt zu Fäulnis an den Balkenflanken.

 

Platten mit Klebemörtel

Großformatige Bauplatten aus verschiedenen Baustoffen in Gefach-Dicke sind als Ausfachungen ungeeignet, weil sie sich dem elastischen Gefüge der Fachwerkkonstruktion nicht anpassen. Sie werden meist mit einem Klebemörtel versetzt und verhalten sich wie eine Scheibe.
Folge: Bewegungen im Fachwerk werden zu Rissen in diesen >Scheiben< führen. Feuchtigkeit dringt ein; die Balken werden faulen (schlechtes Kapillarverhalten!).

 

Harte Klinker

Solche Steine sind diffusionsdicht und kapillar unwirksam. Taufeuchtigkeit von innen kommt durch diese Ausfachung nicht hindurch. Diese negative Wirkung wird noch verstärkt durch die Verwendung von Zementmörtel.
Folge: Die Ausfachung kann nicht atmen. Feuchtigkeit sammelt sich auf der Rückseite und führt zu Fäulnis an den Balkenrückseiten.

 

Zementhaltige Ausfüllungen

Diese wirken ebenfalls als feste, starre >Scheibe< mit den bereits beschriebenen Folgen. Darüber hinaus werden solche Ausfachungen aufgrund des Bindemittels Zement diffusionsdicht und kapillar unwirksam sein.
Folge: Die Ausfachung kann nicht atmen. Feuchtigkeit sammelt sich auf der Innenseite und führt zu Fäulnis an den Balkenrückseiten und Balkenflanken.

 

Weitere ungeeignete Materialien sind Bauschaum, Silikon, Acryl oder sonstige absperrende Materialien der Neuzeit.

 

Sie haben noch Fragen zum Thema Fachwerksanierung so nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fassadenreinigung & Instandsetzungsservice